10 Tipps für mehr Entspannung in der Mittagspause – Tipp Nr. 4

IMG_0690

Powernapping! Mehrere Studien haben bestätigt, dass ein kleines Schläfchen nicht nur Kraft tanken lässt und erfrischend wirkt, sondern auch noch gesund ist! Ein kurzes Nickerchen kann zudem die Stimmung aufhellen, wie eine Studie der Universität von Kalifornien in Berkeley, USA ergab. Denn mit Schlaf wird das Gehirn für positive Emotionen sensibilisiert, Negative werden gleichzeitig reduziert!

Wem ging es nicht schon so: kurz vor der Pause ist man schon so platt wie kurz vor Feierabend. Damit man nach der Mittagspause wieder mit neuer Konzentration und Motivation an die Arbeit zurück kehren kann, einfach mal ein kleines Nickerchen einbauen. 15 bis maximal 30 Minuten reicht dafür schon aus. Länger sollte man nicht schlummern, da der Körper sonst in einen tieferen Schlaf fallen kann und man sich nach dem Schläfchen müder als vorher fühlen kann. Die beste Zeit dafür ist zwischen 13 und 14 Uhr nach dem Essen. Auch wenn man sich das Schläfchen nicht auf 13 Uhr legen kann, sind andere Zeiten ebenfalls in Ordnung – Hauptsache Entspannung!

Kleine Nickerchen können sogar vor diversen Erkrankungen schützen wie z. B. vor dem Burnout-Syndrom oder Herzkrankheiten!

Aber wo legt man sich in der Mittagspause ungestört hin? Wer in einem kleinen Unternehmen mit wenig Räumen kaum Rückzugsmöglichkeiten hat muss da schon mal kreativ sein. Ich leg mich dafür schonmal gern ins eigene Auto – der Sitz wird zurück geschoben und die Lehne abgesenkt. Außengeräusche können einen unruhigen Menschen schonmal stören – leichte Musik kann da allerdings Abhilfe schaffen. In den warmen Jahreszeiten wird es für ein Schläfchen im Freien wieder einfacher. Man kann sich z. B. eine Decke mit ins Geschäft nehmen und sie dort irgendwo deponieren. Die schnappt man sich nun und sucht sich ein nettes Plätzchen auf einer Wiese.

Eine ehemalige Arbeitskollegin war im ganzen Geschäft für ihr regelmäßiges Schläfchen bekannt. Sie hatte sich ihren Schlafplatz einfach in einem Lager mit Liegestuhl eingerichtet, in den fast nie jemand musste. Das wusste schon jeder (ob sie es zu ihrem Nutzen verbreitet hat, weiß ich  jedoch nicht) und lies ihr das ungestörte, entspannte Mittagsschläfchen. Während dieser Zeit ging auch konsequent niemand in ihr Lager. Warum auch nicht? Hat zumindest für sie super funktioniert.

Sei kreativ – be powernapped 🙂

Advertisements