Die einzige Sache, die sich nicht mal Reiche kaufen können

Die ganze Woche geht mir noch das letzte Wochenende mit dem 1. Mai durch den Kopf…

Wahrscheinlich ging es den meisten an diesem Wochenende ähnlich: es regnete. Bei uns zumindest fast durchgängig, bis auf Sonntag Nachmittag.

Für mich war das alles nicht schlimm. Ich wolle mir eh endlich Zeit zum Lesen nehmen oder hab seit langem mal wieder ein Mittagschläfchen gemacht.

Als ich jedoch Montags wieder in die Woche startete, hörte ich von fast alles Seiten „So ein Sch…! Es hat nur geregnet, man konnte nichts tolles machen!“ Warum regen sich die Menschen immer über Dinge auf, die sie doch eh nicht ändern können? Besser wird es durchs Aufregen doch auch nicht! Man schüttet nur Stresshormone aus, versaut sich die Laune Tage lang und zieht damit auch seine Mitmenschen runter…

Wenn du dich das nächste Mal dabei erwischst, dass du dich über etwas aufregst, dass sich nicht ändern lässt, mach dir die Situation und deine Reaktion bewusst! Lach doch mal über dich (warum denn auch nicht?). Siehs locker – erstens kommen auch wieder andere „Sonnentage“ und zweitens gibt’s immer Schlimmeres 😉 such dir Dinge, die du schon längst machen wolltest, les ein Buch, Spiel ein Spiel mit deinen Lieben, geh einem Hobby nach, geh ins Fitnessstudio und mach was für deine Gesundheit, besuche Freunde, … Das Leben ist zu kurz, um sich ständig wegen Kleinigkeiten, die sich nicht ändern lassen, aufzuregen! 

Advertisements